Die Leitzahl im Detail erklärt - Guide Number

Leitzahl - Guide Number (GN) - was sagt die Leitzahl aus?

Wie füge ich Aufsteckblitze (Speedlights) in set.a.light 3D hinzu?

Platziere als erstes ein Speedlight im Studio, dann klicke auf das + Symbol, wie in der Grafik gezeigt. Jetzt öffnet sich das Menü "Speedlight hinzufügen".

Regelbereich:

Nachdem du einen beliebigen Namen in das Namensfeld eingegeben hast, musst du den Regelbereich deines Aufsteckblitzes auswählen. Der gängigste Regelbereich ist 1/1 bis 1/128. Unten in der Liste findest du zu vielen Geräten den passenden Wert. Falls dein Gerät nicht dabei sein sollte, findest du den Regelbereich in der Bedienungsanleitung des Herstellers.

Zoombereich

Dein Aufsteckblitz beherrscht in der Regel bestimmte Zoomstufen die du einstellen kannst. Damit die richtigen Zoomstufen in der Simulation zur Verfügung stehen, musst du den passenden Bereich auswählen. Die Hersteller unterscheiden sich oft nur in einem Wert in der gesamten Reihe. Achte daher besonders auf die Abstufungen (z.B. beherrscht dein Blitz die Zoomstufe 80 mm oder 85 mm? Oft unterscheiden sich die Hersteller nur in diesem einen Wert). Die Streulichtblende wird bei der Angabe nicht berücksichtigt.

Leitzahl

Ist der Regel-, und der Zoombereich ausgewählt, hat set.a.light 3D bereits automatisch die Leitzahlen vorselektiert und zeigt dir nur noch die Werte an, die für die gewählte Konstellation möglich sind. Zur Leitzahl gehört auch immer eine bestimme Zoomstufe in mm. Im folgenden Artikel (Die Leitzahl im Detail und Definition) wird die Leitzahl genau erklärt und wofür sie steht.

Den passenden Wert kannst du der Tabelle unten entnehmen. In der Bedienungsanleitung deines Aufsteckblitzes findest du ebenfalls diesen Wert. Detaillierte Informationen zur Leitzahl und deren Definition, findest du im folgenden Abschnitt. Die Bedienungsanleitung des Blitzherstellers verrät hierzu oft nicht so viel...

Die Leitzahl im Detail (Definition):

Die Leitzahl ist auf gewisse Weise ein Maß für die Helligkeit des Blitzes. Je größer also die Leitzahl, desto höher ist die Lichtreichweite. Die Maßeinheit der Leitzahl ist Meter (oder Fuß) und wird wie folgt berechnet:

Leitzahl = Entfernung zum Objekt * Blende


Die Leitzahl sagt also aus, bei welcher maximalen Entfernung zum Objekt dieses noch richtig belichtet wird. Eine Leitzahl von 60 bedeutet also, dass unter bestimmten Bedingungen ein Objekt in 60 Metern Entfernung noch richtig belichtet wird.

Die genaue Blitzreichweite berechnet man wie folgt:

Blitzreichweite = Leitzahl / Blende

Beispiel: L 60 / B 5,6 = 10,71 Meter

Hat der Aufsteckblitz also eine Leitzahl von 60 und nutze ich eine Blende von 5,6 (Bei ISO 100), reicht mein Blitzlicht 10,71 Meter.

Die Leitzahl bezieht sich aber immer auch auf eine bestimmte Zoomstellung (Zoomreflektor) des Blitzes.

Früher wurde die Leitzahl der Aufsteckblitze fast immer bei 35mm (Kleinbildformat) und ISO 100 in Meter bei Blende F1 (1:1) angegeben. Diese 35mm waren zwar nicht normiert, aber dennoch quasi der Standard. Der Vorteil dabei war, man konnte die Geräte gut vergleichen und musste nicht hin und her rechnen. Leider weichen die Hersteller heutzutage fast immer davon ab.

Je höher die Zoomstufe (z.B. 200mm) eingestellt ist, je konzentrierter (gebündelter) und somit heller ist die abgegebene Lichtenergie und je höher ist demnach auch die dazugehörige Leitzahl (Reichweite in Metern). Um also als Hersteller eine schön hohe Leitzahl angeben zu können, wird diese dann bei höchster Zoomstufe ermittelt. Der Anwender hat das Nachsehen, da er die Leistung der einzelnen Produkte kaum noch vergleichen kann.

Der Grund für diesen „Trick“ ist ganz simpel: Marketing – denn ein Gerät mit höherer Leitzahl verkauft sich einfach besser!


Bei Canon wird z.B. die Leitzahl des Speedlite 580EX II mit 58 angegeben. Diese Leitzahl wurde in diesem Fall aber bei 105 mm ermittelt. In set.a.light 3D müsste also L:58/GN:191 @105mm gewählt werden. Hat man hingegen ein Canon Speedlite 600EX im Einsatz, müsste man L:60/GN:197 @200mm wählen (GN ist die Abkürzung für Guide Number (der englische Ausdruck für Leitzahl) und wird in Fuß angegeben). Die Leitzahl des Speedlite 600EX wird nämlich zur Basis 200 mm angegeben. Beide Geräte haben in Wirklichkeit aber die gleiche Leistung – Bei 35mm nämlich die Leitzahl 36!

Nimmt man jetzt das Canon Speedlite 600EX, so wird dieses vom Hersteller mit der Leitzahl 60 angegeben. Zieht man als Vergleich nun den Nikon SB-900 heran, sieht man, dass dieser nur mit einer Leitzahl von 34 angegeben wird. Jetzt könnte man also denken, das Gerät von Canon sei viel viel stärker.
ABER: Canon gibt die Leitzahl bei höchster Zoomstufe (hier 200mm) an, Nikon hingegen bei der Zoomstufe 35 mm.

Um die beiden Geräte vergleichen zu können, muss man nun also erstmal herausfinden welche Leitzahl das Gerät von Canon bei 35 mm hat. Beim Speedlite 600EX liegt die „echte“ Leitzahl bei 35mm bei 36 - das bedeutet: in Wirklichkeit ist der Canon Blitz nur geringfügig stärker! Bei einer Zoomstufe von 200 mm hat der Nikon Blitz übrigens eine Leitzahl von 56.


Die Zoomstellung des Reflektors am Aufsteckblitz bezieht sich auf den ausgeleuchteten Bereich (Bildausschnitt), der benötigt wird um bei gleich eingestelltem Objektiv (z.B. 105mm) ein richtig beleuchtetes Bild zu erhalten. Für ein richtig ausgeleuchtetes Bild, muss also die passende Blende zur Leitzahl (in Kombination zum Zoom) ermittelt werden, der Abstand zum Objekt stimmen und das Objektiv und der Zoomreflektor des Blitzes für den gewählten Bildausschnitt auf den gleichen Wert (z.B. 105mm) gestellt werden. Jetzt kann man nur von Glück sagen, dass diese ganzen Dinge normalerweise von der elektronischen Steuerung des Blitzes (E-TTL) übernommen und richtig eingestellt werden.

Um beim entfesselten Blitzen die Lichtgestaltung nach seinen Wünschen gezielt steuern zu können, muss man die Blitze manuell einstellen und sollte die oben genannten Zusammenhänge verstanden haben.

Geräte-Liste

Will man als Anwender die Geräte der Hersteller auch in Bezug auf die Leistung wirklich vergleichen, muss man meist mühevoll herausfinden welche Leitzahl der Blitz bei 35 mm hat.

Wir haben in unserer nachfolgenden Tabelle zu den gängigen Geräten jeweils die Leitzahl bei 35mm und bei maximaler Zoomstufe angegeben, so können die Aufsteckblitze der Hersteller auch sehr einfach miteinander verglichen und der passende Wert für die Eingabe in set.a.light 3D ermittelt werden.

In set.a.light 3D muss zur Leitzahl immer auch die dazugehörige Basis (z.B. 105mm) angegeben werden. Die möglichen Kombinationen aus Leitzahl und Zoom haben wir zur Vereinfachung der Eingabe zusammengefasst.

In der folgenden Tabelle kannst du die passenden Werte zu deinem Gerät finden. Falls dein Gerät nicht dabei sein sollte, findest du die Werte in der Bedienungsanleitung des Herstellers.

Bitte informiere uns, falls dein Gerät sich nicht in der Liste befindet. Wir ergänzen dieses dann gerne.

Canon

Speedlite 430EX II

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufe:
24, 28, 35, 50, 70, 80, 105
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 31 bei 35mm - L: 43 bei 105mm*

Speedlite 580EX II

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufe:
24, 28, 35, 50, 70, 80, 105
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 36 bei 35mm - L: 58 bei 105mm*

Speedlite 600EX
Speedlite 600EX-RT

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen:
20, 24, 28, 35, 50, 70, 80, 105, 135, 200
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 36 bei 35mm - L: 60 bei 105mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Nikon

Blitzgerät SB-900 / SB-910

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
17, 18, 20, 24, 28, 35, 50, 70, 85, 105, 120, 135, 180, 200
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 35 bei 35mm* - L: 56 bei 200mm

Blitzgerät SB-800

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 38 bei 35mm* - L: 56 bei 105mm

Blitzgerät SB-700

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105, 120
(Streulicht 14 mm)

Leitzahl:
L: 28 bei 35mm* - L: 38 bei 120mm

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Metz

mecablitz 64 AF-1 digital

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105, 135, 180, 200
(Streulicht 12 mm)

Leitzahl:
L: 36 bei 35mm - L: 64 bei 200mm*

mecablitz 58 AF-2 digital
mecablitz 58 AF-1 digital

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 12 mm) (Streulicht 18 mm - bei AF-1 digital)

Leitzahl:
L: 35 bei 35mm - L: 58 bei 105mm*

mecablitz 52 AF-1 digital

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 12 mm)

Leitzahl:
L: 32 bei 35mm - L: 52 bei 105mm*

mecablitz 50 AF-1 digital

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 12 mm)

Leitzahl:
L: k. A. bei 35mm - L: 50 bei 105mm*

mecablitz 44 AF-1 digital

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 12 mm)

Leitzahl:
L: 27 bei 35mm - L: 44 bei 105mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Sony

Sony F60M (HVL-F60M)

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 105
(Streulicht 15 mm)

Leitzahl:
L: 36 bei 35mm - L: 60 bei 105mm*

Sony F43M (HVL-F43M)

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 105
(Streulicht 15 mm)

Leitzahl:
L: 25 bei 35mm - L: 43 bei 105mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Leica

Blitzgerät SF 58

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/256

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 75, 90, 105
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 35 bei 35mm - L: 58 bei 105mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Yongnuo

YN600EX-RT

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 80, 105, 135, 180, 200
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: k. A. bei 35mm - L: 60 bei 200mm*

YN-568EX II
YN-565EX
YN-560 Mark III
YN-560 Mark II
YN-660

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 80, 105
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 39 bei 35mm - L: 58 bei 105mm*

YN-468 EX (Nikon)

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 39 bei 35mm - L: 58 bei 105mm*

YN-468 II

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 33 bei 35mm* - L: bei 85mm nicht bekannt

YN-467 / YN-467 II

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/64

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 33 bei 35mm* - L: bei 85mm nicht bekannt

YN-460 II

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/64

Zoomstufen in mm:
35 mm fix (kein Zoom)

Leitzahl:
L: 38 bei 35mm*

YN-460

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/64

Zoomstufen in mm:
35 mm fix (kein Zoom)

Leitzahl:
L: 33 bei 35mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Nissin Speedlite

Di866 MARK II (Professional)

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 18 mm)

Leitzahl:
L: 40 bei 35mm - L: 60 bei 105mm*

Di700

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/128

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105, 130, 200
(Streulicht 16 mm)

Leitzahl:
L: 28 bei 35mm - L: 54 bei 200mm*

Di622 MARK II
Di600

Leistungsregelung:
1/1 bis 1/32

Zoomstufen in mm:
24, 28, 35, 50, 70, 85, 105
(Streulicht 16 mm)

Leitzahl:
L: 32 bei 35mm - L: 44 bei 105mm*

* Vom Hersteller standardmäßig angegebener Wert

Fußnote:

Auf Wikipedia findest du weitere Informationen und Formeln: www.wikipedia.org/wiki/Leitzahl.

GN ist die Abkürzung für „Guide Number“ - der englische Ausdruck für Leitzahl - und wird in Fuß angegeben.

Falls du einen Fehler in der Geräteliste findest, oder ein Gerät fehlt, schreib uns bitte eine E-Email.

Bekannt aus:

References
Facebook Google+ YouTube
       
Copyright © 2017 elixxier Software GmbH. AlleRechte vorbehalten. Impressum Kontakt AGB Datenschutzhinweise